In der neuen Saison 2019/2020 wird die männliche U16 - wie schon in der Vorsaison - in der Oberliga an den Start gehen. Aber auch nach den guten Ergebnissen in der Premierensaison (2.Platz Oberliga, Erreichen von Quali A und B und damit unter den Top-16 in NRW), braucht das Team dringend weitere motivierte Jungs der Jahrgänge 2005 und 2006, die jederzeit zum Probetraining vorbeikommen können. Sei VOLL[EY]-COOL und mach mit.

Trainingszeiten: 
Mittwoch

16:45-18:30

Feld 3 (rechts) mU16 & mU18
Freitag

18:30-20:00

mU16 & mU18
Sperrung Sporthalle Realschule Höntrop

Die Stadt Bochum hat mitgeteilt, dass der Hallenboden der Sporthalle Realschule Höntrop erneuert und daher die Halle ab Montag, den 11.11.2019 komplett gesperrt ist. Der Vorstand hat einen Alternativplan für die ausgefallenen Trainingseinheiten erstellt und auf dieser Seite veröffentlicht. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis zum 15.12.2019.

Noch leichter als ohnehin schon gedacht holte die männliche U16 die Meisterschaft in der Jugend-Oberliga.

Nachdem sich im Saisonverlauf gleich zwei Mannschaften verabschiedet hatten, trat am letzten Spieltag der TV Hörde II aus Krankheitsgründen nicht an und so blieb es beim Spiel der beiden einzig ungeschlagenen Teams in der kleinen Staffel.

Allerdings bat der Soester Gästetrainer Arens schon vor der Partie um eine freundschaftliche Verlängerung, da er selbst nicht wirklich mit einem spannenden Spiel rechnete. Beide Teams hatte sich schon am 1.Spieltag in Schwerte beobachten können, aber dort nicht gegeneinander gespielt. So waren die Rollen in diesem Spiel klar verteilt.

Die Höntroper spielten dann auch von Anfang an ihre spielerische und technische Überlegenheit aus und ließen den Gast niemals zur Entfaltung kommen. Es wurden daher auf Höntroper Seite wieder der Läufer über die Positionen I und VI, sowie ein schnelleres Spiel über die Mitte geübt.

Am Ende war es mit 25:14 eine klare Sache, die noch deutlicher ausgefallen wäre, wenn nicht Alexander Goeke, der Sohn des ehemaligen Nationalspielers Andreas Goeke, eine kleine Aufschlagserie mit sechs Punkten geschafft hätte. Hier haben sich die Höntroper von sehr guten Aufschlägen überraschen lassen.

Im zweiten Durchgang war aber auch das kein thema mehr und die Soester wurden mit 25:6 deutlich distanziert.

Anschließend wurden noch zwei freundschaftliche Sätze gespielt, die mit 25:17 und 25:22 ebenfalls an den Turnbund gingen.

Nach der Oberliga-Meisterschaft geht es nun am 14.01.2017 vermutlich mit einem Heimspiel in die erste Qualifiaktionsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft. Gegner sind Stand heute dann der 1.VC Minden, der TSV Weeze und der Rheydter TV. Um die Runde der besten 20 Teams in NRW zu erreichen ist mindestens der zweite Platz erforderlich.


Jetzt den TBH unterstützen!