Mut zur Lücke war stets der Geist des Fortschritts. Daher wurde neben dem Herren-Team 2016/2017 kurzfristig auch eine Mixed-Mannschaft in der Stadtliga gemeldet. Ein Experiment, aber zwei Meisterschaften und damit zwei Aufstiege bis in die 1.Liga zeugen von einem vollen Erfolg. Ob das Team, das sich weiterhin nur zu den Spielen trifft, sich auch dort wird behaupten können, wird die neue Saison zeigen.

Sperrung Sporthalle Realschule Höntrop

Die Stadt Bochum hat mitgeteilt, dass der Hallenboden der Sporthalle Realschule Höntrop erneuert und daher die Halle ab Montag, den 11.11.2019 komplett gesperrt ist. Der Vorstand hat einen Alternativplan für die ausgefallenen Trainingseinheiten erstellt und auf dieser Seite veröffentlicht. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis zum 15.12.2019.

Nach der bislang eher dürftigen Hinrunde musste die Mixed-Mannschaft am letzten Spieltag der Hinserie beim ungeschlagenen Tabellenführer SV Langendrreer antreten.

Und die Voraussetzungen waren einmal mehr nicht gerade rosig, denn es standen lediglich sechs Spieler/innen zur Verfügung. Bei den Männern pausierten die Jugendlichen, die zwei Wochenenden in Folge mit Vorbereitungsturnier, Pokalendrunde und Qualifkationsrunden der U18 und U20 im Dauereinsatz waren. Bei den Frauen stand mit Heidi letztlich nur eine Angreiferin bereit. Statt 5:1 wurde daher 4:2 gespielt das deutlich besser als in der letzten Partie. Es entwickelte sich ein munteres und enges Spiel bei dem die Höntroper überraschend gut mithalten konnten. Am Ende war es aber doch die insgesamt bessere Spielanlage des Spitzenreiters, der die beiden ersten Sätze entschied. Im dritten Durchgang stand zwar zwischenzeitlich eine 10:4-Fürhung auf der Anzeigentafel, aber erneut zu viele Fehler führten dazu, dass auch hier kein Satzgewinn gelang.

In der Rückrunde soll nun mit dann hoffentlich deutlich größerem Kader, das eine oder andere Ergebnis aus der Hinrunde korrigiert werden. Ob dabei noch gelingt den Relegationsplatz zu verlassen, wird sich in den nächsten Spielen zeigen.


Jetzt den TBH unterstützen!