Neuigkeiten vom Norbert-Beil-Gedächnisturnier

32 Teams in vier Leistungsklassen an zwei Turniertagen prüften kurz vor dem Saisonbeginn ihre Form beim traiditionellen Vorbereitungsturnier in Wattenscheid.

Am ersten Turniertag spielte die Leistungsklasse II (Bezirksklasse bis Landesliga) der Damen mit 12 Teams. Dazu trafen sich noch vier Teams der männlichen U16 bis U18 zur Vorbereitung auf die Saison.

LK II (BK - LL) mit TB Höntrop II (BK)

Zum 30. NBT wollten die Damen II vom TBH Spielpraxis zu sammeln. Da noch nicht alle Spielerinnen zur Verfügung standen (Urlaub, Termin, ...), musste auf einigen Positionen noch improvisiert werden. Doch auch mit der etwas durcheinander gewürfelten Mannschaft gelang es dem Trainer und seinen neun Spielerinnen einen akzeptablen 7.Turnierplatz zu belegen.

Als Bezirksklassenteam konnte das Team am Ende sogar mit dem VV Schwerte einen Bezirksligisten im letzten Spiel mit 2:0 (25:23, 25:21) auf die Plätze verweisen. Aufgrund der Personalsituation, war der Trainer mit dem Einsatz und der Moral seiner Spielerinnen zufrieden.

Unschön war nur das ausgekugelte Fingergrundgelenk von Heidi Diemel, passiert beim Einspielen. Es wurde im Krankenhaus wieder eingerenkt und zum Saisonstart könnte sie wieder am Start sein.

Im Endspiel der beiden favorisierten Landesligisten setzte sich am Ende der Aufsteiger TC Gelsenkirchen II gegen den TV Hasperbach überraschend deutlich mit 2:0 (25:18, 25:13) durch. Titelverteidiger SVE Grumme gelang durch den Sieg im Platzierungsspiel gegen den TV Gerthe (25:19, 25:20) immerhin noch der Sprung auf das Treppchen.

Beste Spielerin des Turniers wurde Kathrin Grempel vom TC Gelsenkirchen II.

LK männliche U16/U18

Neben den beiden Teams des TB Höntrop konnten zwei Mannschaften der SG Suderwich im Sportzentrum begrüßt werden. In einem 4er-Turnier setzte sich am Ende die männliche U16 des Gastgebers erwartungsgemäß durch. Etwas überraschend konnte sich das neue Stadtliga-Team, dass ausschlielich aus Jugendspielern besteht und somit als U18 antrat, sowohl gegen die gemischte U16/U18 als auch gegen die reine U18 der SG Suderwich deutlich durchsetzen. Massgeblichen Anteil daran hatten die beiden stärksten Spieler Christof Benning und Pascal Ertner.

Als bester Spieler wurde hier Tobias Lörcks von der U18 der SG Suderwich ausgezeichnet.

Am Sonntag ging es dann mit den Leistungsklassen I und III und einem Schiedsrichterlehrgang des Volleyball-Verbandes weiter.

LK I (VL - OL) mit TB Höntrop (VL)

In einem sehr ausgeglichenem Turnierfeld konnte Trainer Klomfaß in den insgesamt fünf Turnierspielen noch mal intensiv für den in zwei Wochen anstehenden Saisonstart an der Abstimmung und den Abläufen im Team arbeiten. Nachdem das angepeilte Ziel Halbfinale erreicht wurde, wurden kamen weitere Spieler aus dem Kader zum Einsatz. Am Ende erreichte das Team den 4.Platz.

Turniersieger wurde am Ende mit dem SV BW Aasee III aus Münster das zuvor am höchsten eingeschätzte Team.

MVP wurde hier Kathi Gröne vom Turniersieger SV BW Aasee III.

LK III (KK - BK) mit TB Höntrop III (KL) und der männliche U16, sowie einer gemischten U18

In dieser Leistungsklasse starteten neben der dritten Höntroper Damenmannschaft noch zwei Jugendteams des Turnbund. Zum einen sollte die männliche U16 für die anstehende Oberligasaison und der angestrebten Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft weitere Spielpraxis sammeln und zum anderen wurde zur Komplettierung des Turnierfeldes kurzerhand noch eine gemischte Mannschaft aus U18 Spielerinnen und Spieler an den Start gebracht.

Dabei verpassten die Jungs nach einem Unentschieden gegen den TuS Hattingen nur um einen Ballpunkt das Erreichen des Finales. Am Ende wurde im Spiel um Platz drei die Höntroper Damenmannschaft mit 2:0 besiegt. Die Mixed-Mannschaft der U18 landetet am Ende auf einem erfreulichen 5.Platz.

Sieger wurden hier die Damen des TSV Herdecke, die sich in einem umkämpften Spiel in drei Sätzen gegen Hattingen durchgesetzt haben.

Aufgrund der Tatsache, dass Männlein und Weiblein zusammen spielten, wurden hier gleich zwei Spieler ausgezeichnet. Für die Mädchen war das Nina Bartke vom SV Lippramsdorf und Finn Dünzer von der männlichen U16 des Gastgebers.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN