Derzeit werden die Protokolle und Unterlagen des Vereins auf mögliche Ehrungen hin geprüft. Die ersten Ergebnisse sind in den folgenden Abschnitten zu lesen.

Sperrung Sporthalle Realschule Höntrop

Die Stadt Bochum hat mitgeteilt, dass der Hallenboden der Sporthalle Realschule Höntrop erneuert und daher die Halle ab Montag, den 11.11.2019 komplett gesperrt ist. Der Vorstand hat einen Alternativplan für die ausgefallenen Trainingseinheiten erstellt und auf dieser Seite veröffentlicht. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis zum 15.12.2019.


Verleihung der Ehrenurkunde des Stadtsportbundes an Gabriele Beil

Der SSB hat das langjährige ehrenamtliche Engagement der Schatzmeisterin Gabriele Beil mit der Verleihung der Ehrenurkunde gewürdigt.

Gabi Beil ist bereits seit vielen Jahren Mitglied im Turnbund. In den Boom-Jahren, als Mitte der 1980er-Jahre die Mitgliederzahl unter der Führung des damaligen Vorsitzenden Norbert Beil in weniger als vier Jahren verdoppeln wurde, war sie zwar nicht in formaler Funktion aktiv, hielt aber gerade zu dieser Zeit ihrem Mann den Rücken für die intensive Vereinsarbeit frei und war selbst bei vielen Aktivitäten hilfsbereit zur Stelle. Schon damals wurde sie im Rahmen des 100jährigen Jubiläums am 03.07.1987 mit der Silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.

Nach dem viel zu frühen und überraschenden Tod ihres Mannes und einer Auszeit im Verein kehrte sie im Jahr 2004 zurück und wurde auf der Mitgliederversammlung am 30.01.2004 zur neuen Schatzmeisterin gewählt. Diese Funktion hat sie bis heute ununterbrochen und damit seit 15 Jahren inne.

Am 12.05.2012 wurde ihre zuverlässige Arbeit im wichtigen Bereich der Finanzen im Rahmen des 125jährigen Jubiläums mit der Goldenen Ehrennadel des Vereins gewürdigt.

Zusammen mit den früheren Vorstandsmitgliedern forcierte sie im vergangenen Jahrzehnt die Übergabe von Verantwortung an jüngere Mitglieder im Verein, um diesen auf die Zukunft vorzubereiten. Inzwischen ist sie mit 71 Jahren die „Grande Dame“ des aktuell siebenköpfigen Vorstandes, der zusammen mit ihr auf einen Altersschnitt von nicht einmal 40 Jahren kommt.

In vielen Gesprächen und Diskussionen, sowie bei Entscheidungen ist sie mit ihrer Lebens- und Vereinserfahrung den übrigen, deutlich jüngeren Vorstandsmitgliedern vielfach ein wichtiger Ankerpunkt.


Jetzt den TBH unterstützen!