Nachdem der Turnbund Höntrop 2012 die 125-Jahrfeier des Verein sehr aufwändig und mit vielen Veranstaltungen gebührend gefeiert hat, steht nun mit 130 Jahren seit der Gründung erneut eine runder Geburtstag an.

Dieser wird aus organisatorischen Gründen nicht so umfangreich ausfallen, wie vor fünf Jahren, soll aber dennoch ein paar Besonderheiten bieten.

Alle Mitglieder die sich einbringen wollen sind herzlich eingeladen, den Vorstand dabei zu unterstützen.

Einen gelungenen Abend verbrachten die laut Presse über 220 Gäste beim Jubiläums-Fest im Kolpinghaus Höntrop.

Dabei zeigte sich Esther Münch alias Waltraut Ehlert in ihrem mehr als zweistündigen Programm von ihrer besten Seite. Im ersten Teil berichtete sie in unterhaltsamer Weise vom täglichen Kampf mit diveren Sportarten, die Walli bereits ausprobiert hat. Viele Gäste fanden sich dabei immer wieder selbst ertappt.

Nach dem das Büffet gestürmt wurde und alle Gäste satt waren, kam dann Irma Heftich um eine Lobrede auf die "Höntroper Mafia^" zu halten. Fünf Damen, die bereits seit 1972 dem Turnbund die Treue halten, wurde so auf unterhaltsame Weise für ihre 45jährige Mitgliedschaft geehrt. Neben der Gabe von kleinen Präsenten wurden Christel Dahlbeck, Hildegrad Düpre, Ute Gerhold, Bärbel Kricke und Doris Manthey-Müller vom Verein zu einem gemeinsamen Sektfrühstück eingeladen.

Als weiterer Punkt standen dann noch einige persönliche Ehrungen auf dem Programm.

Lioba Behrens wurde für ihre Arbeit im Anfängerbereich der Volleyball-Jugend mit der Silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.

Anschließend folgten für langjährige und unermüdliche Arbeit als Übungsleiter bzw. Helfer, sowie regelmässigem Engagement neben den eigenen Gruppen noch die Auszeichnung mit der Goldenen Ehrennadel für Martina Gronau, Claudia Liffers und Petra Lemke.

Nach eimen kleinen Quiz über die Höntroper Vereinsgeschichte, bei dem der Vorsitzende nicht in jedem Fall gut aussah, kam nochmals Waltraut Ehlert auf die Bühne und erzählte etwas aus ihrem bewegten Leben. Dabei überzeugte Walli auch mit einem kritischen Blick auf das Weltgeschehen, der an einigen Stellen zum Nachdenken anregte.

Hier geht es zum Artikel in der Presse: WAZ Wattenscheid vom 09.10.2017

Weitere Fotos vom Jubiläums-Fest in unserer Fotogalarie.


Volleyballkreis


Bochum | Herne | EN