Ein Jahr lang, kurz bevor es in der U16 auf das große Feld geht, wird in der U14 auf 7x7 Metern zu viert gespielt. Für die Saison 2020/21 sucht die Mannschaft noch Verstärkung.

Die wU14 hat an ihrem ersten Spieltag eine sehr gute Leistung erbracht.

Der 1.Spieltag ging Auswärts gegen die 2. Mädchen vom TG z.r.E. Schwelm. Dabei waren Co-Trainerinnen Lotta und Lilly, die mit geholfen und angefeuert haben.

Für die Mehrheit der Mädchen aus den Jahrgängen 2008/09 war es das erste Spiel wodurch die Spannung und Vorfreude besonders hoch war.

Alle haben sich sehr gut angestellt und gezeigt, dass sie mit den schon etwas erfahreneren Gegnerinnen mithalten können. Die Mädchen aus Schwelm hatten im technischen Bereich deutlich mehr Erfahrung und konnten uns durch gezielte Bälle ausspielen. Herausgestochen sind die Spielerinnen Marta Gamm und Emily Ertner. Beide konnten mit ihren Angaben viele Punkte erzielen und auch die Bereitschaft, in einzelnen Fällen zum Ball zugehen war schon vorhanden. Alle anderen Spielerinnen haben sich gut angestellt und konnten wertvolle Punkte erzielen. Letztendlich war ein Sieg nicht in Sicht, wobei dieser auch nicht angezielt wurde. Es ging hauptsächlich darum, Spielerfahrung zu sammeln und ein Gefühl für das Spielen gegen andere Mannschaften zu kriegen.

Das 2. Spiel wurde von Seiten der Gegner abgesagt, wodurch uns der Sieg und die Punkte geschenkt wurden.

Alle Mädchen haben an diesem Tag die Erwartungen von mir und Elena bei weitem übertroffen. Der gegnerische Trainer Gereon Duwe kam nach dem Spiel zu mir und hat Emily für den wu14 Kreiskader angeworben. Ich habe ihm dazu noch Marta vorgeschlagen. Die zwei sind für den KK angemeldet was sich beide durch ihre sehr guten Leistungen auf jeden Fall verdient haben. Am Ende fuhren alle mit guter Laune nach Hause.