Nachdem die meisten älteren Spieler nun in die U18 und die Männer II gewechselt sind, startet in der Kreisliga Frauen nun eine völlig neuformierte Mannschaft aus den Jahrgängen 2005 bis 2009. Diese wird sich (noch) nicht an dem Erfolg aus dem Vorjahr (2.Platz und ungeschlagene Rückrunde bis zum Corona-Abbruch) orientieren können.

Trainingszeiten: 
Dienstag

17:00-18:30

Jahrgänge 2006 bis 2009
Freitag

16:30-18:00

Jahrgänge 2006 bis 2009
Am vergangenen Dienstag stellte sich die frischgebackene 3. Herrenmannschaft des TB Höntrop der ersten großen Herausforderung der Saison.

Es wurde das erste Mal auf dem großen Feld gespielt, was für die Kinder eine große Umstellung war. Dennoch sei gleich zu Beginn gesagt, dass sie sehr gut abgeliefert haben. Zu erwähnen wäre weiter, dass die Kids durch Mika und Florian mit zwei älteren Spielern unterstützt wurden, was einiges an Stabilität in das Spiel brachte. Des Weiteren hätte eigentlich noch Kevin, ein guter Nachwuchsspieler, bei dem Spiel zusätzlich unterstützt, dieser fiel jedoch krankheitsbedingt aus.

Das Nachholspiel gegen die 3. Damen Mannschaft des TBH startete mit einer 1:0 Führung durch einen guten Aufschlag von Mika. Nach diesem etwas unerwarteten Start konnte sich der Gegner jedoch relativ schnell wieder aufrappeln und schnell lagen die Jungs mit 5:1 hinten. Die Jungs waren durchweg noch ein wenig eingeschüchtert und spielten nicht ganz auf dem Niveau, was sie hätten spielen können. So ging der erste Satz mit 25:9 an die 3. Damen, womit das Ziel einer zweistelligen Punkteanzahl knapp verfehlt wurde.

Der 2. Satz verlief schon deutlich besser. Es wurde fast immer angegriffen, was durch eine grandiose Annahme und Abwehr ermöglicht wurde. Die Jungs hatten nun keine Angst mehr und spielten richtig gut. Einige der teils harten Angriffe des Gegners wurden durch exzellente Abwehraktionen geholt, was sehr hervorzuheben ist. Hervorzuheben sind hier vor allem Joscha und Paul die sowohl in Annahme als auch in der Abwehr überzeugen konnten. Nach einigen langen Spielzügen mit teilweise vier oder fünf Netzüberquerungen ging der Satz dennoch mit 25:12 an den Gegner, womit das Ziel von einer zweistelligen Punkteanzahl erreicht wurde.

Nach dem regulären Ende des Spiels wurde ein weiterer Satz gespielt, um den Jungs weitere Spielerfahrung auf dem Großfeld zu ermöglichen. In diesem spielten die Jungs noch einmal richtig auf und konnten die guten Ansätze aus den ersten beiden Sätzen sogar noch toppen. Es wurde durchgehend gut aufgeschlagen und weiterhin konsequent angegriffen. Die Jungs zeigten großen Einsatz in der Abwehr und überraschten mit einigen überaus guten Abwehraktionen. Zwar ging der Satz mit 25:19 verloren, jedoch ist zu bemerken, dass konsequent eine gute Leistung abgeliefert wurde, welche sich durchweg steigerte. Auch der dritte Satz wurde wieder von Mika und Florian stark unterstützt, dabei konnte gerade Mika mit seinen starken Aufschlägen punkten.

Abschließend ist zu sagen, dass ich mit der abgelieferten Leistung voll und ganz zufrieden bin! Die Jungs haben das erste Mal auf dem Großfeld gestanden und haben dabei super abgeliefert. Durch die super Unterstützung durch Mika und Florian wurde den unerfahrenen Jungs ein guter Halt geboten und eine Menge Sicherheit in das Spiel gebracht. Außerdem ist die stetige Leistungssteigerung hervorzuheben, was gerade in Spielen in welchen man als Außenseiter gilt, nicht als selbstverständlich anzusehen ist. Für das nächste Spiel gilt es die guten Ansätze weiter zu verfolgen und so viel Spielerfahrung wie möglich zu sammeln. 


Jetzt den TBH unterstützen!