Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Segment 1 (links)
Unsere erste Mannschaft bleibt auch im dritten Saisonspiel ungeschlagen. Mit dem dritten 3:1 Sieg in Serie können wir unter den Saisonstart einen Haken machen.

 

Am vergangenen Sonntag konnten wir an unsere bisherigen guten Leistungen anknüpfen. Mit dem VfL Bad Berleburg stand der nächste Gegner aus dem Sauerland für uns auf dem Programm. Wieder einmal stand uns eine relativ junge Mannschaft gegnüber, welche ihre besten Jahre mit Sicherheit noch vor sich hat. Wir waren gewarnt, da wir vor einigen Jahren im Sauerland im Pokal ausgeschieden sind. Dieses Mal wollten wir es besser machen. So gingen wir mit unseren zwei Siegen im Rücken in das Spiel und wollten den ersten Dreisatzsieg der Saison klarmachen. Ohne Caro (Arbeit), Tuschi (Fingerverletzung) und Kathrin (ganz frisch dabei) starteten wir in die Begegnung.

Nach einigen Minuten hätte man denken können, dass das Spiel nach 40 Minuten gelaufen wäre. Mit einer zwischenzeitlichen Zehn-Punkte-Führung starteten wir sehr gut in die Partie. Wir setzten alles um, was wir uns vorgenommen haben. Bis dahin kam jedoch auch nur wenig Gegenwehr vom Gegner. Zum Ende des Satzes ließen wir allerdings nach und konnten den Satz letzten Endes nur noch knapp über die Ziellinie bringen. Für den zweiten Satz wurde wieder mehr Aufmerksamkeit und Dynamik gefordert. Das wurde über weite Strecken umgesetzt. Allerdings schlichen sich immer wieder kurze Schwächephasen ein, in denen wir jeweils vier bis fünf Punkte zu leichtfertig verschenkten. Der junge Gegner war zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht bei seiner Bestform angekommen.

Diese zeigte er erst im dritten Satz. Unsere Unachtsamkeit und zwischenzeitlliche fehlende Bewegungsfreude ermöglichte dem Gegner das Comeback. Der dritte Satz war von sehr vielen Fehlern unsererseits geprägt und wir wurden entsprechend mit dem Satzverlust gestraft, welcher sich bereits ab Ende des ersten Satzes angebahnt hatte.

Im Folgenden gestaltete sich das Spiel dann wieder wie in den letzten Wochen. Nach dem ersten Satzverlust des Spiels wurde sich wieder auf das fokussiert, was wir eigentlich können und wir ließen dem Gegner keine Chance mehr. Mit einem versöhnlichen Abschluss durch das gute 25:13 Ergebnis im vierten und letzten Satz konnten wir auch im dritten Spiel weitere drei Punkte sammeln. Auch wenn wir bisher noch keinen wirklichen Gradmesser hatten, kann man bereits sagen, dass die Mannschaft auf einem guten Weg ist, sich wieder an die Spitze der Verbandsliga zu arbeiten. Es läuft bei weitem noch nicht so wie das Trainerteam sich das Ganze vorstellt. Aber die jüngsten Ergebnisse und die Leistungsspitzen im Spiel zeigen uns, was möglich ist und was wir bereits können. Wir können alle gespannt darauf sein, wo die Reise hingeht.


Jetzt den TBH unterstützen!