Einmal mehr hat die Volleyball-Abteilung die Möglichkeiten des Verbandes genutzt und neben der männlichen U14 noch eine gemischte Mannschaft in dieser Altersklasse an den Start gebracht. Hier sollen die Spieler/innen möglichst viele (zusätzliche) Spielerfahrungen sammeln, um sich schneller weiterzuentwickeln. Während es vor zwei Jahren die Mädchen waren, die von den älteren Jungs profitierten, sind jetzt die Mädchen die Älteren und davon sollen die Jungs profitieren. An den Start gehen hier in dieser Saison Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2007 bis 2009.

Sperrung Sporthalle Realschule Höntrop

Die Stadt Bochum hat mitgeteilt, dass der Hallenboden der Sporthalle Realschule Höntrop erneuert und daher die Halle ab Montag, den 11.11.2019 komplett gesperrt ist. Der Vorstand hat einen Alternativplan für die ausgefallenen Trainingseinheiten erstellt und auf dieser Seite veröffentlicht. Die Sanierung dauert voraussichtlich bis zum 15.12.2019.

Zum zweiten Spiel innerhalb von 24 Stunden mussten die Höntroper Jungs diesmal sehr früh mitten in der Woche in Schwelm antreten.

Aufgrund der Bezirksmeisterschaften musste der letzten Spieltag mit Höntroper Beteiligung vorgezogen werden und so kam es nach dem Spiel in Hattingen am Mittwoch zu einer weiteren Auswärtspartie diesmal in Schwelm.

Aufgrund der sehr frühen Anfangszeit hatte die Mannschaft zunächst nur vier Spieler zur Verfügung, darunter auch zwei U12 Spieler. Aber auch die machten ihre Sache gegen den Tabellenvierten ausgesprochen gut.

So ging der erste Durchgang aufgrund der meist sicheren Aufschläge und einem guten Aufbauspiel schon nach wenigen Minuten mit 25:15 an die Höntroper Jungs.

Aber ähnlich wie schon am Vortag stellte das Team nun seine Bemühungen fast vollständig ein und so wurde der Gegner unnötig ins Spiel gebracht. Obwohl mit Gabriel nun inzwischen ein weiterer U14 Spieler eingesetzt werden konnte, laß man auf der Anzeigentafel nach einigen Minuten den fast schon destaströsen Spielstand von 6:18.

Während die meisten Anwesenden in der Halle sich schon auf den Entscheidungssatz eingestellt hatten, kam der TBH nach einer klitzekleinen Ansage des Trainer aber noch einmal zurück. Nun wurde wieder konzentrierter Aufgeschlagen, in der Abwehr gekämpft und der Gegner endlich immerwieder clever ausgeguckt. So holte der Turnbund Punkt für Punkt auf, konnte beim 21:20 erstmals in Führung gehen und am Ende nach einer Serie von 19:2-Punkten noch mit 25:20 den nächsten glatten Zweisatzerfolg feiern.

Trainerkommentar: "Der Spielverlauf war heute ähnlich wie bereits gestern im Spiel in Niederwenigern, allerdings diesmal noch etwas krasser. Schön, dass die Spieler auch hier wieder die Kurzve bekommen haben. Wer weiß wofür es einmal gut ist, zu wissen, dass man auch "unmögliche" Rückstände mit der notwendigen Energie noch aufholen kann."

Leider haben sich auch die Mädchen von FdG Herne in ihrem letzten Spiel keine Blöße gegeben und gegen den TV Gerthe mit 2:0 gewonnen. Damit sind beide Teams nach den 14 Spielen mit jeweils 24:4 Punkte gleichauf in der Tabelle. Allerdings weisen die Hernerinnen mit 26:5 gegenüber 25:7 von Höntrop das leicht bessere Satzverhältnis auf und können somit die Meisterschaft in der Bezirksliga feiern. Außerdem haben sie sich damit für die Bezirkspokalendrunde der fünf Meister aus Westefalen-Süd am 21. Mai in Meschede qualifiziert. Der TB Höntrop wünscht den Spielerinnen dabei viel Erfolg.


Jetzt den TBH unterstützen!