Seit 1987 gibt es beim TB Höntrop bereits ein weibliches Volleyballteam. 

Trainingszeiten: 
Dienstag

20:00-22:00

Donnerstag

20:00-22:00

Feld 2 (links)

Es ist geschafft, das wichtige Spiel gegen SV BW Aasee hat der TBH mit 3:1 für sich entschieden und so einen komfortablen Abstand zum Relegationsplatz erreicht. Vielmehr gehen die Blicke gen Tabellenspitze der Verbandsliga, nur 3 Punkte fehlen zum Spitzenreiter VfL Telstar II, der sogar ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Damit halten die Höntroperinnen nun alle Trümpfe in der Hand, das Restprogramm in der Hinrunde ist "machbar". Dabei war die Leistung gegen die munter aufspielenden Münsteranerinnen lange Zeit alles andere als aufstiegsreif.

Vor allem der Aufschlag von sonst sehr sicheren Spielerinnen wollte über weite Strecken einfach nicht funktionieren und somit machte man den Gegner immer wieder stark. Große Streuung zeigte auch Zuspielerin Dana Zirwes, die von ihrem Abwehrriegel nur mäßig mit guten Pässen versorgt wurde. Der gegnerische Block war damit schwer auszuspielen und stellte die Außenangreifer vor große Aufgaben. Lediglich das Zusammenspiel mit Diagonalmaschine Joana Schmidt gelang durchgängig perfekt.

Nach einem verschlafenen ersten Satz und einer soliden Leistung in Durchgang 2 konnte sich das Team im entscheidenden Moment aufraffen und in Satz 3 einen 20:23 Rückstand drehen. Danach brach das junge Gast-Team dann komplett ein und der TBH konnte das Spiel mühelos mit 3:1 nach Hause zu schaukeln.

"Gegner, die nichts zu verlieren haben, darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Vielleicht sind wir dieses Spiel etwas zu sorglos angegangen. Viele Spielerinnen waren heute aber auch nicht so gut drauf und weit von ihrer Spitzenleistung entfernt. Zum Glück konnten die anderen Spielerinnen das dann aber auffangen. Insbesondere Sandra Franke hat mit ihrer Erfahrung und Sicherheit das Team zusammengehalten und gezeigt, warum sie seit Jahren Spielführerin ist."


Jetzt den TBH unterstützen!